Meine ArBeit


Schwangerschaft

 

Ich betreue und berate Sie ab Beginn der Schwangerschaft und führe die nach den Mutterschaftsrichtlinien festgelegten Vorsorgeuntersuchungen durch. 

Entweder allein oder im Wechsel mit Ihrem/Ihrer Gynäkologen/-in. Im gewohnten Umfeld bei Ihnen zu Hause nehme ich mir Zeit, Sie und Ihr Kind kennen zulernen. Dabei beantworte ich alle Ihre Fragen und führe die vorgesehenen Untersuchungen durch, inklusive aller Blutuntersuchungen (auch Blutuntersuchungen die nicht in den Mutterschaftsrichtlinien festgehalten sind), Urinuntersuchungen, Blutdruck, der Bestimmung der Lage Ihres Babys, Kontrolle des Wachstums und der Aktivität Ihres Babys, Kontrolle der Herztöne des Babys, dem oralen Zuckertoleranztest (sog.OGTT) und bei Bedarf auch ein CTG (Aufzeichnung der Herztöne und evtl. Wehenaktivität) vaginale Untersuchungen oder Abstrichentnahmen.

Ultraschalluntersuchungen führe ich nicht durch, hierzu und bei sonstigem anderen Bedarf würde ich Sie zu Ihrem/Ihrer Gynäkologen/-in überweisen.

Auch bei Schwangerschaftsbeschwerden bin ich gern Ihre Ansprechpartnerin, ob homöopathisch, anthroposophisch oder durch kinesiologisches Taping.

Außerdem biete ich Geburtsvorbereitendes Akutaping und Geburtsvorbereitungskurse an. Hierzu mehr unter der Rubrik "Kurse"

 

Sie haben davon gehört, dass es unter den Gynäkologen Unsicherheiten bezüglich der Vorsorge mit der Hebamme gibt?

Für den seltenen Fall, dass dies so sein sollte, stellt der Hebammenverband einen Informationsflyer zur Verfügung und auch die Bundesregierung hat sich dazu geäußert.

 

https://www.hebammenverband.de/fileadmin/download/PDF/DHV_Flyer_Infotext-Schwangere_V2__Stand_Juli_2016_.pdf

 

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/108/1810845.pdf 


Geburt

 

Leider begleite ich zur Zeit keine Geburten.

Jedoch biete ich Ihnen, als Frauen/Paaren in meiner Betreuung, an individuell zusammen mit Ihnen zu schauen welcher Geburtsort zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passen könnte.


Wochenbett - die Zeit nach der Geburt

 

Gerne begleite ich Sie regulär in den ersten 8 Wochen, bei besonderem Bedarf 12 Wochen, nach der Geburt. Die sogenannte Wochenbettbetreuung beinhaltet, dass ich individuell angepasst an Ihren Bedarf nach Ihrem Wohlbefinden, den Rückbildungsvorgängen, dem Stillen und natürlich auch nach der Entwicklung Ihres Kindes schaue. Hierbei geht es um die Gewichtszunahme, das Abheilen des Nabels und um im Umgang mit Ihrem neuen Familienmitglied sicher zu werden. Sollte z.Bsp. im Falle eines Frühgeborenen Kindes oder auch mütterlicherseits der Mehrbedarf an Hebammenbetreuung durch Ihren Kinderarzt/Gynäkologen attestiert werden, übernehme ich auch dies sehr gern.

 

Über die 8 Wochen hinaus beraten ich Sie gern zu den Themen Stillen, Abstillen und der Einführung von Beikost (Brei sowie Baby Led Weaning die breifreie Variante der Beikost)

 

Ich biete Rückbildungskurse mit Baby an. Hierzu mehr unter der Rubrik "Kurse". 


Kinesiologisches Taping in der Gynäkologie und Geburtshilfe

 

Kinesiologisches Taping wird mit Erfolg sowohl in der Schwangerschaft zur Unterstützung der Muskulatur, Stabilisierung der Wirbelsäule, Verbesserung des Lymphabflusses als auch in der Wochenbettbetreuung zur Rückbildung und Wundheilung oder verbessertem Milchfluss eingesetzt.

 

Neben dem klassischen K-Taping biete ich auch das sogenannte "Geburtsvorbereitende Akupunkturtaping" an. Hierbei werden die geburtsvorbereitenden Akupunkturpunkte mit einem Cross-Tape beklebt. Diese Behandlung erfolgt im besten Falle wöchentlich ab der 36. SSW und soll den Körper und vor allem das untere Uterinsegment positiv auf die Geburt einstimmen und zum errechneten Geburtstermin hin auch Wehen auslösend wirken.

 

Diese Leistungen sind leider keine Leistungen die von der Krankenkasse übernommen werden und kosten je nach Behandlung zwischen 5,00 und 20,00 Euro. 

Mehr Informationen hierzu können bei mir erfragt werden.

 

Die Anwendungsgebiete

Verbesserung der Muskelfunktionen bei Rückenschmerzen, Verspannungen und Disharmonien

Unterstützung der Gelenke somit die Verbesserung der Stabilität und Beweglichkeit

Schmerzreduktion (in vielen Bereichen z.Bsp. bei Beschwerden am Ischias oder Iliosakralgelenk)

Aktivierung des Lymphsystems (z.Bsp. bei Wassereinlagerungen sogenannten Ödemen)

Verbesserung des Milchflusses

Geburtsvorbereitung (& wehenauslösend)